// Sie lesen...

Allgemein

23.05. – Quartett „Sexmob“

 

 

 

 

 

 

 

 

Weltstars des Jazz beehren wieder die Konzertreihe jazz.villach 16. Am Montag, den 23.05.2016 um 20.00 Uhr kommt in den Kulturhofkeller Villach der amerikanische Trompeter Steven Bernstein mit seinem Quartett „Sexmob“.

Die Band wurde vor 20 Jahren gegründet und feiert dieses Jubiläum mit einer Welttournee, die sie auch erstmalig nach Kärnten führt. Der gleichermaßen experimentierfreudige wie gewitzte Slidetrompeter Steven Bernstein, ehemals musikalischer Leiter von John Luries legendären “Lounge Lizards“ und gesuchter Arrangeur in allen musikalischen Lagern, attackiert mit seinem außergewöhnlichen Quartett Sexmob gleichermaßen die Gehörgänge wie das Zwerchfell des Publikums. Mit viel Spielwitz geht das Quartett an seine musikalische Verwirklichung heran. Wurden in früheren Programmen Welthits wie Abbas „Fernando“ bis zu „Macarena“ oder James Bond Titelmelodien gnadenlos massakriert und anschließend zu neuem musikalischen Leben erweckt, begab sich die Band mit dem für den Grammy als bestes Jazzalbum 2006 nominierten „Sexotica“ auf musikalische Feldforschung der besonderen Art, indem sie Kitschorgien der 50er-Jahre durch den musikalischen Fleischwolf des zeitgenössischen New Yorker Downtown-Jazz drehten. Heraus kam – und kommt bei Sexmob immer – herrlich schräge Musik, mit einer großen Prise Humor gewürzt, höllisch impulsiv, voller abenteuerlicher Klangerlebnisse.

Auf ihrer letzten CD „Circus, Cinema & Spaghetti – Sexmob plays Fellini“ (The Royal Potato Family) widmen sie sich ganz der Musik des genialen Nino Rota, der für sie die meisten Fellini-Filme komponierte.

An diesem Abend spielt Sexmob Songs aus der 20-jährigen Geschichte von Ellington und den Rolling Stones über Fellini zu James Bond.

 Montag, den 23.05.2016 um 20.00 Uhr

Line-Up:

Steven Bernstein (Slide Trumpet)

Briggan Krauss (Altosax)

Tony Scherr (Bass)

 

Diskussion

keine Kommentare für “23.05. – Quartett „Sexmob“”

Kommentieren