// Sie lesen...

Allgemein

15.02. – MEMPLEX

 

 

 

 

 

 

 

Fünf ausgewiesene Experten der österreichischen Jazzszene haben sich in der Formation MEMPLEX zusammen gefunden. Gegründet 2012 – im gleichen Jahr wurde auch das Debutalbum „Souvenir“ veröffentlicht, auf dem die Band einen neuen erfrischenden Jazzweg aufzeigte. Fern jeder überbordenden Komplexität und Sperrigkeit rücken die fünf Instrumentalisten vor allem das Musikalische in den Vordergrund des Geschehens. In den fünf Jahren danach ging man meist getrennte Wege, trotzdem oder gerade deswegen klingt das im Jahr 2017 entstandene Werk „Lawn of Love“ kraftvoll und überzeugend. Die Kompositionen von MEMPLEX – jeder Musiker steuert mindestens eine Komposition bei – sprechen eine gediegene und stilistisch offene Sprache des Jazz. Sie folgen einer für Jazzverhältnisse vermeintlich einfacheren und geradlinigen Linie und sind von einem warm umschmeichelten Klang, der sich aus einer Vielzahl wunderbarer Melodiebögen, eleganter Harmonien und grandioser Improvisation speist und sich über weite, spannungsgeladene Bögen zu einer ungemein stimmungsvollen Angelegenheit entwickelt.

Modernjazz, bei dem die Musizierfreude im Mittelpunkt steht

 

Line up:

Mario Rom, Trompete

Werner Zangerle, Tenorsaxophon

Philipp Jagschitz, Piano

Walter Singer, Kontrabass

Niki Dolp, Schlagzeug

 

Donnerstag 15.Feber 20.00 Uhr,

Kulturhofkeller Villach, Lederergasse 15

 

Eintritt: € 20,00 / € 17,00

Kartenreservierungen telefonisch unter: 04242 28896

Mo-Do 8.00-16.00 Uhr und Fr 8.00-12.00 Uhr

Diskussion

keine Kommentare für “15.02. – MEMPLEX”

Kommentieren