// Sie lesen...

Allgemein

jazz.villach.19

Das Kulturforum Villach hat für das 1. Halbjahr 2019 wieder ein abwechslungsreiches Programm mit weltbekannten Musikern und Newcomern aus dem Bereich des Jazz und der freien improvisierten Musik zusammengestellt und sie nach Villach eingeladen. Besonderes Augenmerk wurde diesmal auf die Kombination von „jungen“ und „renommierten“ Musikern gelegt. So kommen wahre Jazzlegenden nach Villach, wie z.B. Joe Mc Phee, der in diesem Jahr seinen 80. Geburtstag feiert oder Warren Smith, der bereits 85 Jahre ist. Die beiden haben mit allen Größen des Jazz zusammengespielt.

Auffallend ist insbesondere die Vielzahl und Dichte von Schlagzeugern aus New York City. Nahezu alle, die in den einschlägigen Ranglisten weit vorne liegen, kommen in den nächsten Monaten nach Villach, so unter anderem Chad Taylor, Gerald Cleaver, Jim Black, Harris Eisenstadt u.a. Nicht zu vergessen ist auch die Saxophongarde, die angeführt wird von der deutschen Senkrechtstarterin Angelika Niescier, gefolgt von Greg Ward, Chico Freeman oder Sabir Mateen.

Sämtliche Veranstaltungen finden im Kulturhofkeller Villach statt, sodass für einen wunderbaren Rahmen für außergewöhnliche Jazzkonzerte gesorgt ist.

Viel Vergnügen bei den Konzerten und keep swinging!

Hans Jalovetz
Obmann Kulturforum Villach

 

jazz.villach.19

Mittwoch, 06.02.2019 – ENJ Society (A, USA, SRB)

Mittwoch, 27.02.2019 –  reformARTseven (A, USA)

Mittwoch, 13.03.2019 – Fictive Five (USA)

Mittwoch, 27.03.2019 – Rempis Percussion Quartet (USA)

Dienstag, 09.04.2019 – Joe Mc Phee Trio (USA, D, GB)

Mittwoch, 17.04.2019 – Sabir Mateen & Warren Smith (USA)

Freitag, 26.04.2019 –  Chico Freeman & Reto Weber (USA, CH)

Samstag, 11.05.2019 – Nature Work (USA)

Donnerstag, 06.06.2019 – Angelika Niescier New York Trio (USA, D)

Mittwoch, 19.06.2019 – Chromatik Vortex (Slo, Cuba, USA)

 

Sämtliche Konzerte finden im Kulturhofkeller Villach, Lederergasse 15 mit Beginn um 20.00 Uhr statt.
Informationen und Kartenreservierungen unter: T: 04242 / 28896
(Montag – Donnerstag 8.00 bis 16.00 Uhr, Freitag 8.00 – 12.00 Uhr)

Die Veranstaltungen werden von der Stadt Villach und dem Land Kärnten unterstützt.

 

ENJ Society (A, USA, SRB)

Mittwoch, 06.02.2019, 20.00 Uhr, Kulturhofkeller, Lederergasse 15, Villach

Line up:
Michael Erian:tenor, soprano saxophone Daniel Nösig: trumpet
Milan Nikolic: bass
Howard Curtis: drums

Die Kombination von Tenor-Saxofon und Trompete hat im Jazz eine lange Tradition. Um den Klang dieser zwei Instrumente möglichst pur auszuloten, wird in dieser Besetzung auf „harmonische Begleitung“ durch Klavier oder Gitarre verzichtet. Der Klang ist reduziert auf die vier Stimmen von Trompete, Saxofon, Kontrabass, Schlagzeug und bietet durch seine Schlichtheit einen besonderen Reiz und offenen Klang.

Die Kompositionen Stammen zum großen Teil aus der Feder von Nösig und Erian und spiegeln den Zugang zur improvisierten Musik der Beiden, die nicht nur die Herkunft aus Kärnten vereint, sondern auch die gemeinsamen Studienjahre in Holland. Die Stilistik reicht von freier Improvisation über Bop bis hin zu folkloristisch inspirierten Stücken und Rubato Teilen.

Mit dem serbischen Bassisten Milan Nikolic und dem amerikanischen Schlagzeuger Howard Curtis, der schon Drummern wie Billy Drummond als Vorbild diente, ist die Rhythm Section versiert und spielt mit Leichtigkeit und Natürlichkeit, die es den Solisten ermöglicht in Dialog zu treten. Enjoy! (Michael Erian)

Die vier Musiker kennen sich schon lange, haben auch in diversen Formationen zusammengespielt, jedoch gemeinsame Sache machen sie erst seit kurzem. Das „first meeting“ gab es im März 2017 anlässlich eines Konzertes in Klagenfurt im Jazzclub Kammerlichtspiele und da wurde auch gleich eine CD aufgenommen, die es heute zu präsentieren gilt.

2 Rhythms & 2 Horns ist das naheliegende Motto der Band. Spannend!

 

 

reformARTseven (A, USA)

Mittwoch, 27.02.2019, 20.00 Uhr, Kulturforum, Lederergasse 15, Villach

Line up:
Fritz Novotny reeds, Frank Koglmann tp, Raoul Herget tuba, Yuko Gulda p
Sandro Miori reeds, Reinhard Ziegerhofer b, Wolfgang Reisinger dr

Die Freigeister der 60iger Jahre des 20. Jahrhundert sind erfrischend lebendig! Seit nun mehr als 50 Jahren schart der österreichische Avantgardejazzer und -papst Fritz Novotny seine gefeierten reformART- Musiker um sich.

Zu hören gibt es an diesem Abend – reformART verpflichtet! – Widerständiges. Einen beeindruckenden Mix aus Jazz, Rock und subtil herausgearbeiteter Klassik: Also Sunny Murray, Jimi Hendrix und Anton von Webern, den Meister der Wiener Schule. Dies in reformARTseven – style. Und so spinnt rund um Fritz Novotny, der mit Sopransaxophon, diversen Flöten und Schlaginstrumenten einen universellen Brennpunkt bildet, jeder seinen musikalischen Gedanken in ausgedehnten, sich ineinander verwebenden und auseinander strömenden Kollektivimprovisationen zu.

Ein außergewöhnliches Klangerlebnis mit außergewöhnlichen Musikern!

 

Fictive Five (USA, FRA)

Mittwoch, 13.03.2019, 20.00 Uhr, Kulturhofkeller, Lederergasse 15, Villach

Line up:
Harris Eisenstadt dr,
Ken Filiano b,
Pascal Niggenkemper b,
Nate Wooley tp
Larry Ochs reeds sax, compositions

Das Gründungsmitglied des Rova Saxophone Quartetts, Larry Ochs, hat mit vielen der größten Musiker der kreativen Musikszene zusammengearbeitet – Steve Lacy, Fred Frith, Wadada Leo Smith, Terry Riley, John Zorn, Nels Cline, Anthony Braxton und vielen weiteren. The Fictive Five ist eine Neuformation seiner alten Gruppe New York Contemporary Five und sie enthält Larry’s (Archie)shepp-gefärbtes Tenorsaxophon sowie einige der besten Musiker der New Yorker Downtown-Szene. Ochs ist von 2 Dingen besonders begeistert. Einmal vom Sound der Gruppe selbst und einmal von zwei Komponenten: die perfekte Mischung aus Komposition und Improvisation. Mit The Fictive Five hat der von der Westküste stammende Saxophonist Larry Ochs eine Gruppe zusammengestellt, die fabelhaft und gefühlvoll zugleich ist.

 

Rempis Percussions Quartet (USA)

Mittwoch, 27.03.2019, 20.00 Uhr, Kulturhofkeller, Lederergasse 15, Villach

Line up:
Dave Rempis, sax
Ingebrigt Haker Flaten, bass Tim Daisy, drums
Frank Rosaly, drums

The Rempis Percussion Quartet is a free-improvising whirlwind that draws inspiration from a shared interest in West African and Latin American rhythms, coupled with American funk and free jazz. Using these influences, the band creates spontaneous music that nevertheless maintains a focus on ensemble motion and compositional structures. Led by saxophonist Dave Rempis (The Engines, Ballister, Kuzu, Rempis/Abrams/Ra) the band originally formed for a house party in April 2004, and their performances maintain an unabashedly raucous energy based on relentless grooves and unrestrained blowing, tempered with occasional moments of quiet balladry. With founding members Tim Daisy and Frank Rosaly still in the drum thrones, the band has also featured renowned Norwegian bassist Ingebrigt Håker Flaten since 2009, a soloist who provides the perfect virtuosic counterpoint and drive to Rempis’ horn playing.

This quartet has toured regularly in both the US and Europe, and has also released eight records, including the limited edition Circular Logic (Utech Records 2005) Rip Tear Crunch (482 Music 2006) Hunter-Gatherers (482 Music – 2007), The Disappointment of Parsley (Not Two – 2009), Montreal Parade (482 Music – 2011), Phalanx (Aerophonic – 2013), and Cash And Carry (Aerophonic – 2015). Their most recent release Cochonnerie came out on Aerophonic Records in October of 2017.

For this fifteenth anniversary year, the quartet plans to celebrate with their first tour of Europe in almost three years. As these four band members have left their original home base in Chicago since the founding of this band, spreading out across the globe with their various projects, each time they have the opportunity to gather together again provides great insight into the myriad of ways in which they, and the music, has grown.

 

Joe Mc Phee Trio (USA, D, GB)

Dienstag, 09.04.2019, 20.00 Uhr, Kulturhofkeller, Lederergasse 15, Villach

Line up:
Joe Mc Phee sax, Klaus Kugel dr, John Edwards b

Joe McPhee prägt die kreative und freie Jazzszene entscheidend und nachhaltig mit. Sein emotional zutiefst berührend vorgetragenes Spiel, seine komplexen Kompositionen und musikalischen Konzepte sichern ihm einen Sonnenplatz in der Historie der Jazzmusik. In seinem jüngsten Projekt – es handelt sich dabei um eine Weltpremiere – trifft er auf den britischen Bassisten John Edwards und den deutschen Schlagzeuger Klaus Kugel. Edwards beschäftigt sich schon immer mit einer Vielfalt musikalischer Stile. Zuhause in komponierter und auch improvisierter Musik ist er einer der gefragtesten britischen Musiker auf den europäischen Bühnen.

Klaus Kugel spielt die Grenze zwischen In- und Outplaying auf besonders schneidende Weise. Immer auf seine Kollegen hörend, gestaltet er musikalisch-rhythmische Brücken.

 

Sabir Mateen & Warren Smith (USA)

Mittwoch, 17.04.2019, 20.00 Uhr, Kulturhofkeller, Lederergasse 15, Villach

Line up:
Sabir Mateen sax Warren Smith dr, perc

Since decades Sabir Mateen and Warren Smith are friends and musical companions. They meet each other in countless projects, and now they decided to restart their duo collaboration.

The 85 years old Warren Smith is considerd to be one of the best educated drummers in jazz. During his long career he worked with a wide spreaded range of artists from Nat King Cole about Aretha Franklin to Van Morrisson, he was a member of the groups of Janis Joplin, Miles Davis, Tony Wlliams, Gil Evans as well as the Boston Symphony Orchestra, plaid with Anthony Braxton, Count Basie, William Parker or Max Roach’s M’Boom. He is living musical history from the late 50’s till today, and still very active in the New Yorkian improvisers scene…

The almost 20 years younger Sabir Mateen is one of the central persons of the New York improvisers scene. Gradually evolving from alto to tenor saxophone, he has been through a number of musical transformations. He has or is performing with Cecil Taylor, Sunny Murray, William Parker, Alan Silva, Butch & Wilber Morris, Raphe Malik, Steve Swell, Mark Whitecage, Roy Campbell, Matthew Shipp, Marc Edwards, Jemeel Moondoc, William Hooker, Henry Grimes, Rashid Bakr, Kali Fasteau and numerous others.

 

Chico Freeman & Reto Weber (USA, CH)

Freitag, 26.04.2019, 20.00 Uhr, Kulturhofkeller, Lederergasse 15, Villach

Line up:
Chico Freeman sax, Reto Weber dr, perc

Der aus Chicago stammende Chico Freeman gehört heute zu den bald letzten Koryphäen der noch lebenden großen Saxophonisten des amerikanischen Jazz. Seine Zusammenarbeit mit Musikern aus allen musikalischen Stilrichtungen, angefangen von James Brown oder der Liveband von Michael Jackson bis zu Mc Coy Tyner oder Elvin Jones sprechen Bände… oder eben Musik.

Mit dem großen Schweizer Perkussionisten Reto Weber verbindet ihn eine lange Freundschaft. So haben die beiden in allen möglichen Formationen gespielt, mit Albert Mangelsdorff, Enrico Rava, Eberhard Weber, u.v.a.
Im Duo erlebt man die beiden Leaders im intimen Rahmen, akustisch, hautnah und einfach außergewöhnlich.

 

Nature Work (USA)

Samstag, 11.05.2019, 20.00 Uhr, Kulturhofkeller, Lederergasse 15, Villach

Line up:
Greg Ward sax, Jason Stein bcl, Eric Revis b, Jim Black dr

Die Band wurde 2017 vom Saxophonisten Greg Ward und dem Bassklarinettisten Jason Stein, die bereits in verschiedenen Ensembles in Chicago zusammen gearbeitet haben. Die beiden Hornspieler luden einen der besten Bassisten Eric Reaves und den wunderbaren Schlagzeuger Jim Black ein, sich der Gruppe anzuschließen.

 

Angelika Niescier New York Trio (USA, D)

Donnerstag, 06.06.2019, 20.00 Uhr, Kulturhofkeller, Lederergasse 15, Villach

Line up:
Angelika Niescier sax, Chris Tordini b, Gerald Cleaver dr

Das NYC Trio schmeißt sich und uns ihre Spiellust in atemberaubendem Tempo um die Ohren, dass es eine wahre Freude ist. Das Dreiergespann durchforscht jeden möglichen Aspekt des Zusammenspiels, mal kammermusikalisch fein und transparent, mal explosionsartig ungestüm und dicht, immer spannungsgeladen bis in den letzten Ton und die letzte Pause. Die Band präsentiert ihre neue CD mit Musik, die zeitlos und zeitgemäß zugleich ist. Die Komplexität und Originalität der Kompositionen ist unüberhörbar, die organische Struktur führt den Zuhörer in mannigfaltige Musikwelten, was die Performance des Trios so spannend macht. Mit absoluter Souveränität transportieren die drei eine fesselnde Intensität durch ihre Musik und ihren Sound. Tordini und Niescier arbeiten bereits seit 10 Jahren zusammen,

Gerald Cleaver ist ebenfalls ein langjähriger Wegbegleiter der beiden.

 

Chromatik Vortex (SLO, Cuba, USA)

Mittwoch, 19.06.2019, 20.00 Uhr, Kulturhofkeller, Lederergasse 15, Villach

Line up:
Igor Lumpert sax, Aruan Ortiz p, Tomeka Reid cello, Chad Taylor dr

Die Band Chromatik Vortex wurde vom slowenischen Saxophonisten und Komponisten Igor Lumpret gemeinsam mit dem kubanischen Pianisten Ortiz gegründet. Das Hauptaugenmerk ist eine Verbindung zwischen kreativer und improvisierter Musik und Freejazz mit folkloristischen Balkanmelodien und Rhythmen. Besonders können sich die ZuhörerInnen auf eine der weltbesten Cellistinnen freuen, nämlich Tomeka Reid. Sie wurde wiederholt vom einschlägigen Fachmagazin topgereiht. Sie wird von der New York Times als „new jazz power source“ beschrieben.

 

Diskussion

keine Kommentare für “jazz.villach.19”

Kommentieren