// Sie lesen...

Allgemein

19.06. – Doppelkonzert

Liebe Musikfreunde,

endlich geht es wieder los!
Fast vier Monate sind seit unserem letzten Konzert vergangen – die gesamten Veranstaltungen, die für das Frühjahr geplant waren, mussten abgesagt werden. Leidtragende waren insbesondere die Künstler, die um ihre Gagen kamen und von der Bundesregierung nahezu keine Unterstützung erhielten, aber auch Kulturarbeiter, Techniker, Beleuchter und viele andere.
Wir wollen das Versäumte im Sommer nachholen, zumal es heuer für die Meisten ein Urlaub im Inland sein wird und sie die Möglichkeit haben, unsere Konzerte zu besuchen.
Die Problematik dabei ist jedoch das Finden einer Örtlichkeit, zumal unsere „Heimstätte“, nämlich der Kulturhofkeller, bis Ende August geschlossen ist und die Stadt Villach im Zuge ihres Kulturförderunsprogrammes den Bambergsaal zwar unentgeltlich zu Verfügung stellt, jedoch pro Kulturinitiative nur einmal!
Wir sind bestrebt, Lösungen zu finden und werden Sie rechtzeitig informieren.

 

Am Freitag, den 19.Juni 2020, um 19.30 Uhr  findet

im BAMBERGSAAL im ehemaligen Parkhotel in Villach ein DOPPELKONZERT statt.

Zu hören sind im 1.Konzert:
Herwig Gradischnig – Tenorsax
Daniel Nösig  – Trompete
Philipp Zarfl – Bass
Klemens Marktl – Schlagzeug
Die vier renommierten österreichischen Jazzmusiker haben sich eigens für diesen besonderen Abend zu einem fulminanten Quartett zusammengefunden.

im 2.Konzert:
Otto Lechner – Akkordeon
Karl Ritter – Gitarre
Melissa Coleman – Cello

Nun sind schon einige Jahre ins Land gezogen, seit ein Album namens Nuages für Aufsehen sorgte. Neben seiner allgemeinen Stimmigkeit lieferte es auch einen Beleg dafür, wie man in allerlei Weltgegenden segeln kann, ohne irgendwelche Klischees zu bedienen – mit einem Ausdrucksregister, das von federleichten Tongebilden bis zu orchestralen Klangwolken reicht.
Das Trio schöpft auch heute seine Musik aus dem Moment und lässt in Echtzeit Stücke entstehen, wie sie kaum schlüssiger komponiert werden könnten. Zusammen decken sie alles zwischen Klassik, Rockblues, Jazz und Westafrika ab. Fast alles.
Die aus Australien stammende Cellistin Melissa Coleman ist vor allem als Mitglied des Koehne Quartetts, des Crossover-Trios Birds Of Vienna und des Al Mayadine Ensembles bekannt.
Guitar Driver – Karl Ritter von Stockerau, so auch der Titel des neuen Dokumentarfilms über den Ausnahmegitarristen, zählt sowieso schon lange zu den experimentierfreudigsten Musikern im Lande. Ihm, also Karl Ritter (Ex-Ostbahn Kurti, heute u. a. Solo,KOMBOjaner,Weiße Waende), geht es heute vor allem um die Reduzierung des Klangspektrums.
Und Otto Lechner, führender Protagonist der Renaissance des Akkordeons in Österreich, erschließt seinem Instrument in stilistischer Grenzüberschreitung ohnehin seit jeher neue Bereiche mit skurril humoristischen Implikationen.

 

Da im Bambergsaal nur 100 SItzplätze zur Verfügung stehen, dürfen wir höflich um rechtzeitige Reservierung ersuchen und zwar unter den Telefonnummern

04242 28896 oder 0699 180 82 570.

Kartenpreise: 30 Euro

Es gelten die bekannt Covid-19 Bestimmungen (MNS-Pflicht beim Eingang, Abstandsregeln, etc)

Keine freie Platzwahl, die Plätze werden zugewiesen.

Diskussion

keine Kommentare für “19.06. – Doppelkonzert”

Kommentieren